Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 18.07.2018, 08:44
Benutzerbild von the_ace
the_ace the_ace ist offline
Nordseespezi
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.02.2004
Beiträge: 2.962

Boot Infos

Ist doch alles noch da.
Kenne den Bericht von damals, total sauber gelöst.

Bin selbst 9 Jahre lang Meteor gefahren und würde behaupten, dass eine Verlängerung sicher was bringt, aber nicht immer nötig ist.

Kommt ganz auf den Motor drauf an. Bei einem Viertakter wird das Boot ganz sicher profitieren, denn die sind für das Meteor eigentlich etwas zu schwer.
Damit laufen sie sparsam, fühlen sich aber schwer, hecklastig und träge an.

Bei einem Zweitakter hingegen kann man sogar mit einem Bracket fahren und das Boot bleibt agil und leichtfüssig.

Das Meteor ist ein tolles Boot, das selbst mir schwerem Seegang unglaublich gut zurecht kommt. Das schwächste Glied ist da eher der Mensch.
Wenn einem die Laufeigenschaten zu hart sind (das waren sie mir mit fortschreitendem Alter dann auch irgendwann) könnte man vielleicht besser über ein anderes Boot nachdenken.
Letzlich ist der Aufwand für eine Rumpfverlängerung eher sehr gross und der Nutzen wird sich in Grenzen halten.
Trimklappen würden den Rumpf übrigens auch verlängern.
__________________
Gruß
Frank




"Da, wo Süddeutschland und der Balkan ihre natürlichen Grenzen finden, nämlich an der Eider, beginnt die freie Volksrepublik Nordfriesland:
Ein wildes kaum erforschtes Gebiet, dessen Bewohner als blond, blauäugig und verschlagen gelten, als wortkarg und misstrauisch. Sie trotzen seit Jahrtausenden dem Blanken Hans, den Stürmen und mächtigen Fluten, voll heidnischer Kraft. "


Zar 57 Welldeck & Yamaha F150, Sattelite MX182SX
Mit Zitat antworten