Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > Allgemeine Motorentechnik und Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 16:41
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

kleine Benzinfilter ( und unverschämte Preise )

Vorab: Ich weiß das Thema gab es schon, aber die dortigen Antworten sind nicht so sehr befriedigend.

Warum um alles in der Welt sind die Benzinfilter ( kleine inline Filter ) der Hersteller so unverschämt teuer? Was ist denn besonderes daran?
Hier ein besonders dreistes Beispiel: Um Links zu sehen, bitte registrieren
EUR 47,46 für ein Kleinteil?

Es muss doch ordentliche Alternativen geben! Problematisch ist dabei wohl der hohe Bioanteil im modernen Sprit der neuerdings doch mehr Anforderungen an den Benzinfilter stellt und dadurch auch häufiger als früher gewechselt werden muss.
Was also interessant wäre ist, was denn die Hersteller so verbauen/verkaufen!

Alle die gerade Wartung an ihrem Motor machen oder noch einen alten Spritfilter herumliegen haben könnten diesen doch mal aufsägen und hier ein Foto reinstellen, damit man sieht welchen Typ Filter dort verbaut ist. ( ist der Filter klar muss man natürlich nicht erst sägen ). Ausserdem natürlich dazuschreiben für welchen Motor der Filter eingesetzt wurde. Herausfinden muss man vor allem was als Filtermaterial eingesetzt wird. Es gibt Papier/Netze/Schaumstoffe/Granulate/Filze usw.
__________________
Titus

Geändert von titi (13.12.2017 um 16:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 16:55
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 eine LPP Nachricht senden? rg3226 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 1.774

Boot Infos

Ich hab ja Zeit und ein wenig gesucht.
Um Links zu sehen, bitte registrieren

Dauert eventuell länger.
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu rg3226 für den nützlichen Beitrag:
the_ace (13.12.2017)
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 16:58
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

Ich weiss, das gibts auch günstiger, aber selbst wenn es am Ende 8 Euro sind ist das noch 8x zuviel! Bei unseren 4 Motoren sind es dann schon 4 Filter pro Jahr ;D

nur mal so als Beispiel:

Diese habe ich gerade im Motor: Um Links zu sehen, bitte registrieren
und dann gibts noch:
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Um Links zu sehen, bitte registrieren

usw usw

Ausserdem interessiert mich einfach wie es funktioniert :D
__________________
Titus

Geändert von titi (13.12.2017 um 17:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 17:07
ulf_l ulf_l ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2010
Beiträge: 1.021

Boot Infos

Hallo

Warum nimmst Du nicht einfach irgend so ein Universalfilter ? Der Preis oben ist wirklich eine Unverschämtheit. Wenn Du das original beim Motorradhändler orderst wäre es schon deutlich weniger : Um Links zu sehen, bitte registrieren, aber immer noch heftig.

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 20:45
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

Hier Filter des Yamaha 6DEM 6H8 ( vermutlich damaliger Auslieferungszustand )

Verursachte leichte Probleme da er nicht fein genug war !

Click the image to open in full size.
__________________
Titus

Geändert von titi (13.12.2017 um 20:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 20:56
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

Wahrscheinlich gibt es mit irgendeinem Universalfilter keine Probleme, aber genau das will ich ja herausfinden. Gründe die z.B. gegen gewisse Filter sprechen:

Netzgitter ( wie der von mir gezeigte oben ):
Zu grobmaschig für "modernen" Sprit der gern mal kleine Klümpchen bildet die hier durchrutschen. Die Einheit von Benzinfiltern scheint die die Feinheit der Filterleistung angibt scheint "micron" zu sein. Gitterfilter haben typischerweise ca 60-100 micron, was halt zuviel ist für das Biosprit Problem. Speziell bei diesem Modell kann ich auch direkt bestätigen das Dreck auf die andere Seite des Netzes kam und Probleme verursachten.

Papierfilter:
Typischer weise sehr fein, 6-8 hab ich bei einem mal gefunden wo das angegeben war. Problem evtl hier ist Wasser bzw Feuchtigkeit. Quellt das Filterpapier auf und macht dicht? Oder ist das Quatsch ?

Granulat:
Angeblich auch nicht fein genug, habe aber noch keine vernünftige Angabe der Filterleistung in micron gesehen.

Zu Filz und Schaumstoff hab ich noch nichts gefunden.

Desweiteren spielt die Durchflussmenge eine Rolle. OK, bei kleinen Motoren wahrscheinlich unwichtig, aber bei steigender PS Zahl doch recht wichtig. Nicht das bei Vollgas plötzlich der Saft wegbleibt.
__________________
Titus
Mit Zitat antworten
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.12.2017, 21:28
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

KEIN offizieller Filter, aber einer der zumindest äußerlich sehr ähnlich zu den "offiziellen" Tohatsu-/Mercuryfiltern aussah. Im inneren ist ein Papier. Zumindest die Filter die ich ( bei ebay ) gekauft habe waren von schlechter Qualität, da der Kunststoff verhärtete und nach dem Winter plötzlich der Einlauf angebrochen war. Die Funktion dagegen war einwandfrei im Tohatsu MFS 9.8a3 ( Viertakter) und im Tohatsu M5B (Zweitakter)
Click the image to open in full size.
__________________
Titus
Mit Zitat antworten
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 04:28
Benutzerbild von Smille
Smille Smille ist offline
Alles begann bei der DSR
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.05.2016
Beiträge: 334

Boot Infos

Zitat:
Zitat von titi Beitrag anzeigen
Hier Filter des Yamaha 6DEM 6H8 ( vermutlich damaliger Auslieferungszustand )

Verursachte leichte Probleme da er nicht fein genug war !

Click the image to open in full size.
Funktioniert das mit den Kabelbindern dauerhaft?
Ich habe an meinem Filter so blöde Spangen dran bei denen ich nicht weiß wie ich sie nach dem Filterwechsel wieder fest bekomme.🤔
Mit Zitat antworten
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 06:28
Benutzerbild von Smille
Smille Smille ist offline
Alles begann bei der DSR
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.05.2016
Beiträge: 334

Boot Infos

Solche Spangen habe ich dran: Click the image to open in full size.


PS: Ich habe für meinen Mercury/Mariner/Quicksilver Kraftstofffilter (16248) 6,55 € bezahlt (im Paket mit Ölen, Zündkerzen, Ölfilter etc).
Mit Zitat antworten
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 08:12
Benutzerbild von Octopus
Octopus Octopus ist offline
Dahmeschipper
Treuesterne:
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 470

Boot Infos

Moin Titus,

ich habe immer die Universalpapierfilter (zb. Knecht Kl13 oder KL15) in der Spritleitung vor den Motor gesetzt, der wird jedes Jahr erneuert.
Funktionierte jetzt schon mehrere Jahre bestens, ohne den original Filter im Motor zu wechseln.Vielleicht nehme ich den Originalfilter sogar mal ganz raus.
__________________
Besten Gruß aus Nuthetal bei Berlin

Frank

24:


"Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen...."

Legende:
ex Moritz 360 mit ex Force 5 PS, ex Suzuki DT 5

aktuell: Yammi F6, Boot kommt irgendwann wieder...
Mit Zitat antworten
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 10:47
titi titi ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 69

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Smille Beitrag anzeigen
Funktioniert das mit den Kabelbindern dauerhaft?
Ich habe an meinem Filter so blöde Spangen dran bei denen ich nicht weiß wie ich sie nach dem Filterwechsel wieder fest bekomme.🤔
Ich würde das nicht mit Kabelbindern machen, wer weiß wie ölfest die sind. Es war aber so in dem alten Yamaha an dem wir rumbasteln. Ich empfehle diese kleinen Federklemmen die auch die Hersteller dort eigentlich einsetzen( siehe andere Seite ). Die haben auch den Vorteil das man das im Notfall auf dem Wasser mit einem Griff ohne Werkzeug aufmachen kann um z.B. den Spritfilter durchzupusten .
__________________
Titus
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu titi für den nützlichen Beitrag:
Smille (14.12.2017)
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 11:19
Benutzerbild von Smille
Smille Smille ist offline
Alles begann bei der DSR
Treuesterne:
 
Registriert seit: 28.05.2016
Beiträge: 334

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Smille Beitrag anzeigen
Funktioniert das mit den Kabelbindern dauerhaft?
Ich habe an meinem Filter so blöde Spangen dran bei denen ich nicht weiß wie ich sie nach dem Filterwechsel wieder fest bekomme.🤔
Jetzt weiß ich es, probieren geht über studieren.
Mit Zitat antworten
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 18:47
Benutzerbild von skymann1
skymann1 skymann1 ist offline
Gladbeck (Ruhrgebiet)
Treuesterne:
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 5.738

Boot Infos

Hallo,
Smille, solange die Schläuche selbst nicht verhärtet sind funktionert das mit den serienmäßigen Klemmen, baugleiche sind ja auch in fast jedem PKW auf den Kühlwasserschläuchen und da sitzt je nach Fabrikat des Fahrzeugs bis zu 2 bar drauf.

Im Grunde sollte das auch ohne jegliche Sicherung halten und dicht sein (bei flexiblen, geschmeidigen Schläuchen).

Aber, ich selber nehme auch meist Kabelbinder, nicht die ganz billigen sondern die mit einer Metallzunge zum festhalten, das der Kunststoff selber nicht ölfest ist habe ich noch nie festgestellt.

Aber mag jeder machen wie er meint, ICH denke da passiert nichts, aber nicht das mich nachher einer haftbar machen will....

Ach ja, Papierfilter, auf jeden Fall, aber auch nicht die billigen (meine kosten so um die 4-5 Euro), es gibt da schon erhebliche Unterschiede vom Kunststoff her, ob auch innen drin kann ich nicht sagen.

Gruß Peter
__________________
P.G.
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu skymann1 für den nützlichen Beitrag:
Comander (14.12.2017), Octopus (15.12.2017), Smille (16.12.2017)
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.12.2017, 19:09
Benutzerbild von Comander
Comander Comander eine LPP Nachricht senden? Comander ist gerade online
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.383

Boot Infos

Peter wieder aktiv

Ich selber halte es nach den Vorschriften , nachdem ein Benzinfilter nach einer gewissen Zeit ersetzt werden muß!
Klar_ 40 Teuronen fürn Plastikteil sehe ich auch nicht ein.
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Comander für den nützlichen Beitrag:
Octopus (15.12.2017)
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 15.12.2017, 23:19
Benutzerbild von Alpsee
Alpsee Alpsee ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 663

Boot Infos

Dann schreib ich auch mal eine Geschichte dazu.

Nach ein paar Tagen in Biograd an der Seetankstelle mein Boot vollgemacht. Zum Glück nur den fordern Tank. Im Boot hab ich einen Benzinfilter mit Kartusche und Wasserabscheider verbaut.
Habe auf den forderenTank umgeschaltet und nach so 3 km Stottern am Motor. Motor ging aus.
Habe den Tank Stecker kontrolliert und sah das im Schau Glas, das Wasser war.
Benzinfilter entwässert und wieder auf hinteren Tank umgeschaltet. Motor ist wieder Angesprungen.
Danach Ursachen Suche am Campingplatz. Etwas Benzin aus dem Tank abgesaugt und in ein Glas. Nach 30.min könnte man schon sehen das sich Wasser unten im Glas absetzt.
Tank ausgepumpt, wo tut man im Urlaub 70l Sprit rein. Also erst mal Kanister gekauft.
Dem Tankwart im Dorf den Benzin geschenkt.
Eine neue Kartusche bekam ich nicht in HR. Hab dann also den Filter umgangen und einen normalen verbaut.
Wollte noch den Filter im Motor Tauschen, nächster Yamaha Händler in Zadar. Also auf den 50 ccm Roller und nach Zadar. Gefühlte Weltreise.
Der Yamaha Händler gab mir dann den Falschen Filter gibt's natürlich zweierlei, warum auch immer. Kostet auch in Kroatien über 30€
Am nächsten Tag wollte ich mit Bernhard aufs Dalmatinen Treffen. Bin dann ohne Filter gefahren. Motor verschluckt sich paar mal noch. Wahr wohl immer noch etwas Wasser im Tank. Haben dann das Treffen verpasst, weil wir zu spät waren.

So jetzt noch Mal die Frage was ist ein Benzinfilter wert.

Jetzt hab ich einen zweiten großen Filter mit Wasserabscheider verbaut. Und eine Reserve Kartusche ins Boot.
__________________
Alpsee / Richard Der der aus den Bergen kommt!!!
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Alpsee für den nützlichen Beitrag:
dori (16.12.2017), Octopus (18.12.2017), outborder (16.12.2017), schwarzwaelder50 (16.12.2017)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com