Galerie Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Bootsumbauten

Bootsumbauten Bootserweiterungen ala "Pimp my Boat"

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 21:51
peterzimmermann peterzimmermann ist offline
registrierter Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 01.01.2016
Beiträge: 1


Frage Besegelung eines Schlauchbootes

nach Selberbau mit mittlerem Erfolg (Seitenschwerter waren zu lax befestigt, Halbwind ging aber Aufkreuzen eher nicht) ...

... hier die Frage, ob es Erfahrungen mit Besegelungen (kommerziell käuflich? Eigenbauten?) gibt, und was die Hauptprobleme waren
und
ob es Tips gibt, wo und wie man solche Besegelungen (neu? gebraucht?) kaufen kann

Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 22:28
Benutzerbild von DieterM
DieterM DieterM ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.08.2003
Beiträge: 14.898

Boot Infos

Hallo Peter,

erstmal willkommen hier im FORUM!

wie ich Dir schon geschrieben habe
danke für D/Rückmeldung. Habe auch gerade Deinen ersten Beitrag im FORUM gelesen. Als langjähriger traditioneller Segler lächle ich nur über Deinen Bemühungen ein Schlauchboot zu segeln wollen. Lasse Dir nochmal sagen, es liegt wie ein Backstein im Wasser und läßt sich nur sehr träge bewegen.

Es gibt nur ein Boot, das ich früher vor Jahrzehnten öfter auf dem Wasser gesehen habe und das auch relativ bescheidenen Segeleigenschaften hat. Das war das 3,80 m WIKING Cat 380, das mit zwei individuellen Rümpfen ausgestattet ist, das ließ sich einigermaßen segeln , auch motoren, alles andere halte ich für nicht geeignet. Es wird schon recht lange nicht mehr gebaut. Vielleicht findest Du noch irgendwo ein gebrauchtes Boot, das noch einigermaßen erhalten ist. Das ließ sich auch rudern oder paddeln, wodurch es auch gerne auf Expeditionen mitgenommen wurde. Alles andere ist verlorene Liebesmüde.

Es gibt noch eine Möglichkeit im Urlaub Spaß zu haben: Du mietest Dir Vorort einfach eine leicht Gleitjolle, da gibt es fast überall Möglichkeiten, klein oder auch größer. Da solltest Du das Segeln schon beherrschen. Da gibt es überall Segelschulen wo man es gründlich lernen kann. Der Vorteil, Du mußt nicht irgendwelchen Bootsballast in den Urlaub schleppen und hast auch keine Arbeit damit.

Bin schon sehr gespannt ob es im Markt noch irgendwelche Segelmöglichkeiten mit Schlauchbooten gibt. Damit meine ich nicht segelnde Bade-Schlauchboote.
Trotzdem gutes Gelingen!
__________________
Gruß
Dieter
Boating is not just a pastime, its a way of life!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu DieterM für den nützlichen Beitrag:
Kairos (11.11.2018), the_ace (14.01.2016)
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 23:03
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.630


Hatte ein paar Jahre ein ganz tolles Segelschlauchboot und bin damals mit meiner Frau bei 6 Windstärken und Tauchanzügen an um Rab gesegelt und drei mal dabei durchgekentert.

Am Traunsee hab ich damit die schlechteren Surfer überholt.

Die Besegelung mit Ruder und Seitenschwertern habe ich letztes Jahr verkauft . Das Segelschlauchboot hatte nur 30 Kg ohne Spiegel und einen aufblasbaren Boden. Es surfte bei Starkwind wie ein Surfbrett dahin. Es hatte ein grosses Rollfok und Gross sogar einen Baumniederholer. Extrem starken Profilalumast Es war 3.60 Meter und extrem Stabil. Ca 7.50 m2
Das Metzeler Maya S bekommt noch immer gebrauchte und auch nur die Besegelung.
Waren auch Segellatten im Gross. Sogar ein Verklicker war dabei. Es gab eine schwache und starke Besegelungsausführung. Die Besegelung schmeist man dir heute billig nach kann man einfach auf ein anderes Schlachboot anpasse...Foto gleich.

Click the image to open in full size.
__________________
Liebe Grüsse
Andreas

Geändert von Visus1.0 (03.01.2016 um 23:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Visus1.0 für den nützlichen Beitrag:
DieterM (03.01.2016), Helmut-rentner (13.01.2016)
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 23:13
Benutzerbild von Oliver74
Oliver74 Oliver74 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Beiträge: 336

Boot Infos

Hallo,

von Grabner gibt es für deren Boote Segel Kits:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ein richtiges Katamaran Segelboot hat Grabner auch:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ansonsten habe ich das DingyGo letztens auf einer Messe gesehen:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Eigener Erfahrungen sind aber leider Mangelware

Viele Grüße,

Oliver
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oliver74 für den nützlichen Beitrag:
DieterM (03.01.2016)
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 23:15
Benutzerbild von DieterM
DieterM DieterM ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 29.08.2003
Beiträge: 14.898

Boot Infos

Hier findet man noch alte WIKING CAT 380, siehe

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Gruß
Dieter
Boating is not just a pastime, its a way of life!
Mit Zitat antworten
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 23:29
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.630


Die heutigen Cat Schlauchboote sind sau teuer so ab 4000 Euro

schau mal da ..Um Links zu sehen, bitte registrieren nur 150 EURO

Mit einem Zodiac Futura mit Luftboden mit Speedschläuche brauchst die Seitenschwerter nicht mal....

oder gebraucht das mit den Segeln

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Liebe Grüsse
Andreas

Geändert von Visus1.0 (03.01.2016 um 23:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.01.2016, 23:43
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.630


auf You tube

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Visus1.0 für den nützlichen Beitrag:
DieterM (04.01.2016)
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.01.2016, 01:16
Benutzerbild von manerba
manerba manerba ist offline
Badeplattformenverweigere
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 1.316

Boot Infos

In den Grabner Booten steckt mehr als man denkt:

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Viele Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu manerba für den nützlichen Beitrag:
DieterM (04.01.2016)
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.01.2016, 14:14
Erich der Wikinger Erich der Wikinger ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.04.2004
Beiträge: 2.683

Boot Infos

Besegelung

Wie Dieter schrieb, ist die Besegelung eines nicht dafür vorgesehenen
Schlauchbootes eher schwierig.

Mein Metzeler Maya hatte eine Besegelung mit vernünftigen Schwertern
und einfache Segelmanöver waren machbar.
Mein Onkel hatte das Markant, welches durch den Holzboden etwas
bessere Eigenschaften hatte.

Diese Boote waren aber von vornherein für Besegelung oder Motorisierung
vorgesehen und für Binnenseen ausreichend.

Gruß Erich
Mit Zitat antworten
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.01.2016, 14:49
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.630


Stimmt es muss schlank sein oder grosse Speedschläuche haben. Hab mich damit beschäftigt und wollte meine Besegelung schon umbauen auf ein Neuboot. Natürlich muss man über Segeln bescheid wissen wo man den Mast setzt das es nicht giert usw. Es gibt auch Schlauchbootaufklebebefestigungen um die Wanten zu fixieren oder man kauft in altes kaputtes Metzeler und föhnt die runter ist echt günstig dann. Hab auch schon daran gedacht ein altes Schlauchi zu kaufen den Boden abtrenne die Schläuche wie ein Kat zu verwenden das kost auch fast nix nur Aluaufbau auf die Schläuche und du hast einen Kat. Die Kat Schläuche neu z.b. von Grabner kosten auch ein Vermögen....
__________________
Liebe Grüsse
Andreas
Mit Zitat antworten
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.01.2016, 14:53
Benutzerbild von Föppl
Föppl Föppl ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 15

Boot Infos

Servus,

Ich find's schön, dass ich nicht der einzige bin der sein Schlauchboot segelnd machen will.

Da wir früher mit unserem Metzeler Juca s sowohl auf Seen als auch auf dem Meer erfolgreich gesegelt sind, bin ich im Moment daran, die alte Metzeler Besegelung so umzubauen, dass diese auf unser neues Bötchen passt. Das ganze sah genauso aus wie auf dem Bild vom Andreas. Klar ist ein Schlauchboot kein Kielboot und ich kann damit dann nicht am Meer bei größeren Wellen fahren oder viel Höhe machen, aber für die bayrischen Seen, auf welchen man nicht unter Motor fahren darf wird das sicherlich eine schöne Sache...

Wenn ich mit meinem Umbau weitergekommen bin gibt's selbstverständlich Bilder, im Moment stellt sich die Frage ob die neuen Rahmenteile (Mastfuß usw.) aus Edelstahl, verzinktem Stahl oder Alu werden sollen, und wie ich genau die Befestigung am Schlauchboot mache, ohne da groß irgendwelche Halterungen aufkleben zu müssen.


Gruß Anian
Mit Zitat antworten
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.01.2016, 19:03
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 846

Boot Infos

Hallo Anian,

klingt interessant, Du hast ja lustigerweise die gleiche Kombi wie ich (das esea und den Yamaha).

Bin mal gespannt wie das funktioniert, ich würde meinen, ein Boot mit Holz oder Aluboden wäre da besser geeignet.

Das Speedking hat ja keine großen Befestigungsmöglichkeiten, Sülrand etc. ... da wirst vermutlich schon was aufkleben müssen. Würde auch vermutlich das vorhaben um einiges einfacher machen.

Ciao, Ralf
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf
Mit Zitat antworten
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 13.01.2016, 17:48
Benutzerbild von Dutchrockboy
Dutchrockboy Dutchrockboy ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2015
Beiträge: 1.986

Boot Infos

Ich habe auch schon mal an Windenergie gedacht zwecks Bootantrieb.
Ich denke aber mehr in diese Richtung:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Ich möchte doch keinen Mast auf mein Schlauchboot.
Bei ein Kite brauchst du das nicht.
Das Kite kann menn leicht wegbergen und stört nicht beim Motorantrieb.

hier noch eins:

Um Links zu sehen, bitte registrieren

Um Links zu sehen, bitte registrieren

und hier eine in Groß:

Um Links zu sehen, bitte registrieren
__________________
Liebe Grüße ,

Robbert a.k.a. Dutchrockboy

und nicht vergessen, eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist schlecht für deine Schraube...
Mit Zitat antworten
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.01.2016, 05:16
Benutzerbild von Wameru
Wameru Wameru ist offline
Sportbootlehrer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.08.2015
Beiträge: 346

Boot Infos

Gute Idee!!!

Wie groß muß so ein Drachen für Boote bis 4 m sein?

Wie befestigt man den am besten um die entswtehende Last nicht auf einzelne Ösen am Bug o.Ä. zu leiten?
Mit Zitat antworten
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 14.01.2016, 10:36
Benutzerbild von Dutchrockboy
Dutchrockboy Dutchrockboy ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.07.2015
Beiträge: 1.986

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Wameru Beitrag anzeigen
Gute Idee!!!

Wie groß muß so ein Drachen für Boote bis 4 m sein?

Wie befestigt man den am besten um die entswtehende Last nicht auf einzelne Ösen am Bug o.Ä. zu leiten?

Zur Größe: Keine Ahnung, vielleicht gibt es im Netz Leute mit erfahrungswerte. Hängt auch vom Boot ab.
Ein Katamaran, ein Segler oder ein schlauchboot haben alle verschiedene Wiederstände.

Die an die Befestigung auftretende Kräfte mussen möglichst verteilt werden.
Wenn ich sowas machen wurde wurde ich die wahrscheinlich am Aluboden befestigen.
__________________
Liebe Grüße ,

Robbert a.k.a. Dutchrockboy

und nicht vergessen, eine Handbreit Wasser unterm Kiel ist schlecht für deine Schraube...
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com