Galerie Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > Elektroantrieb

Elektroantrieb Alles zum Thema Elektroantrieb

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 08:43
tom320 tom320 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2017
Beiträge: 16

Boot Infos

Akku laden per Solarpanel? (zb. Torqeedo Akku)

Guten Morgen,

hat jemand Erfahrung mit dem Laden per Solarpanel?
Mein Plan:
100W Solarpanel + Laderegler + 7AH Pufferbatterie + Kleinteile/Kabel/Stecker = ~ 300€
Die Frage ist jetzt: bringt das etwas?

Was ich mir Vorstellen könnte: mit dem Boot an einen Badeplatz fahren, dort den Tag verbringen und nebenbei mit dem Solarpanel den Akku laden.
Das original 110W Netzteil benötigt aber auch schon ca. 10 Stunden zum laden.

Sonst könnte ich das Solarpanel noch für die Elektrokühlbox verwenden - aber ob das 300 Euro Wert ist :-)

Hier noch ein paar Links:
Panel: Um Links zu sehen, bitte registrieren
Batterie: Um Links zu sehen, bitte registrieren
Regler: Um Links zu sehen, bitte registrieren

Vielen Dank

Schöne Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 09:27
Benutzerbild von schlauchi20
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 1.276

Boot Infos

Vollladen kannst Du den Akku damit nicht.
Aber natürlich bei entsprechender Sonne die Laufzeit verlängern.
Was für eine Kühlbox? Bei der kleinen von Dir angedachten Batterie wird wahrscheinlich nur eine Kompressorbox funktionieren. Die anderen Boxen brauchen viel zu viel Strom.

Zum Torqueedo:
Ich weiß nicht, ob die Akkus einfach mit 12 Volt geladen warden oder ob die ein spezielles Ladesystem haben.
Wenn ja, must Du das originale Ladegerät nutzen und noch einen Wechselrichter davorschalten. Und nun wird es langsam richtig teuer :-)

PS: ich denke, das von Dir gezeigte Panel hat einen Laderegler schon verbaut !

Rüdiger
__________________
Viele Grüße
Heike & Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 09:57
Benutzerbild von Comander
Comander Comander ist offline
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.777

Boot Infos

Ich verstehs auch,diesen Drang nach Unabhängigkeit,die Sonne nutzen und so . Nur aus der Erfahrung habe ich gelernt dass es meist wenig bringt und oft auch viel zu aufwendig ist mit dem ganzen Gedöns und Gerödel.
Ich weiß dass das dich nicht befriedigt @Tom und du wirst bestimmt weiter träumen aber meine Meinung ist: kauf dir eine 2. oder 3. Batterie und spar dir das mit der Sonne.
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Comander für den nützlichen Beitrag:
v-kiel (06.07.2017)
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 10:34
tom320 tom320 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2017
Beiträge: 16

Boot Infos

Zitat:
Zitat von schlauchi20 Beitrag anzeigen
Was für eine Kühlbox?

Zum Torqueedo:
Ich weiß nicht, ob die Akkus einfach mit 12 Volt geladen warden oder ob die ein spezielles Ladesystem haben.
PS: ich denke, das von Dir gezeigte Panel hat einen Laderegler schon verbaut
Rüdiger
Kühlbox ist eine Waeco CDF18 Kompressorbox.

Torqeedo: Zitat Bedienungsanleitung:
Zitat:
Der Akku kann von jeder Gleichspannungsquelle im Bereich
9,5V ... 50V geladen werden.
Der Mindeststrom muss 4A betragen.
Bitte verwenden Sie hierfür einen Kabelquerschnitt von
stens 0,5 mm2. Der benötigte Hohlstecker hat die Maße 5,5/2,5
mm. Verwenden Sie beispielsweise das 12 V Ladekabel von
Torqeedo. Die Polarität ist zu beachten - siehe Skizze.
Laderegler: ich kenne mich damit nicht aus, aber der verbaute Regler hat nur 2 Anschlüsse: Panel & Batterie. (das Panel ist hauptsächlich für das Laden der Autobatterie ausgelegt - ich hätte halt gedacht, ich bau den Regler um)

Zitat:
Zitat von Comander Beitrag anzeigen
Nur aus der Erfahrung habe ich gelernt dass es meist wenig bringt und oft auch viel zu aufwendig ist mit dem ganzen Gedöns und Gerödel.
Ja, sowas habe ich befürchtet :-)

Danke

PS: das steht auch noch in der Anleitung:
Zitat:
Der Akku lässt sich direkt mit Hilfe des Solar-Ladegeräts SUNFOLD 50 laden
(Artikel Nr. 1132-00).
Desweiteren lässt sich der Akku auch mit Solarpanelen bis 50V Leerlaufspannung laden.
Bitte verwenden Sie hierfür einen Kabelquerschnitt von mindestens 0,5 mm2.
Der Akku passt sich dabei der Panelleistung dynamisch an.
Spezifikation zu Hohlstecker und Polarität: siehe Kapitel 5.4.4
Dann bräuchte ich ja theoretisch keine Pufferbatterie und kann den Akku direkt an das Panel hängen?
Mit Zitat antworten
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 14:53
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 700

Boot Infos

wenn du nicht das original Panel verendest, wird es eine Bastelei, wird aber sicher auch - irgendwann - funktionieren.
Ich glaube, dass hier die Elektomotoren oft falsch bewertet werden, bzw. man muss sich den Einsatz ansehen.
Wenn man erst mal die eine, oder andere Saison auf unseren Seen verbracht hat, kommt man entweder zum Schluss, dass man Meh(e)r möchte und steigt auf was dafür Taugliches um, oder man erkennt die Größe/Geschwindigkeitsverhältnisse anders einzuschätzen.

Was ich meine ist, dass es unerheblich ist, ob der Motor 5, 6 oder 8 km/h liefert, um einen schönen Tag am Wasser zu erleben (raschest mögliche Rückfahrt, wegen Sturm usw. nehme ich aus)

Zum Thema: das orig. Panel liefert ca. 60W und kann während der Fahrt verwendet werden, mit ca. 100 Watt fährt ein Schlaucherl mit dem 1003er ca. 5-6 km/h
Somit fährst du beinahe "ewig" in dieser Konfiguration umher.
Um den Kreis zu schließen: es bringt nichts mit Vollgas zum Badeplatz, dann noch ein wenig mit Gas herumdüsen und dann aufs Panel setzen, dass der Akku wieder voll wird, da wartest und musst übernachten
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu v-kiel für den nützlichen Beitrag:
tom320 (29.03.2017)
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.03.2017, 15:08
tom320 tom320 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2017
Beiträge: 16

Boot Infos

Zitat:
Zitat von v-kiel Beitrag anzeigen
Zum Thema: das orig. Panel liefert ca. 60W und kann während der Fahrt verwendet werden, mit ca. 100 Watt fährt ein Schlaucherl mit dem 1003er ca. 5-6 km/h
Somit fährst du beinahe "ewig" in dieser Konfiguration umher.
5-6km/h ist schon eine akzeptable Geschwindigkeit.
Mehr als schöne (Bade/Auslfugs)Tage auf diversen Seen möchten wir aktuell auch gar nicht.

Kurz nebenbei: weiß jemand, ob man auf dem Moldaustausee mit E-Motor ohne irgendwelcher Genehmigung fahren darf?

Danke
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tom320 für den nützlichen Beitrag:
v-kiel (29.03.2017)
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.07.2017, 15:41
tom320 tom320 ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 06.03.2017
Beiträge: 16

Boot Infos

Habe das Solarpanel jetzt einmal mitgehabt und probiert. Es lädt ca. 1% pro 15 Minuten. Was super ist, wenn man während der Fahrt lädt, rechnet der Torqeedo den Ladestrom in die Restkilometer mit ein :-)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu tom320 für den nützlichen Beitrag:
schlauchi20 (03.07.2017)
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.07.2017, 21:42
Rubicon Rubicon ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.04.2016
Beiträge: 72

Boot Infos

Ich habe aus div. Versuchen gelernt, Der Torqeedo 1003 Akku lädt nie mehr als ca. 100 Watt pro Stunde - egal was man daran hängt. (z. B. auch ein Labornetzteil mit 30 V und 10 A) Er regelt sich je nach Spannung auf 86-98 Watt ein.
Bei 12 Watt lädt er max. ca. 49 Watt....
Mit Zitat antworten
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.07.2017, 11:22
v-kiel v-kiel ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 700

Boot Infos

Das Panel ist eine super Sache, wenn man sich mit dem Steomverbrauch in etwa an das hält, was das Panel liefert. An einem sonnigen Tag braucht man fast keinen Strom aus dem Akku, zum Dahinschleichen. Allerdings, als Ladeersatz sehe ich es definitiv nicht.
Wer die aktive Reichweite erhöhen möchte, ist mit einem Zusatzakku besser beraten
__________________
liebe Grüße Stefan
Mit Zitat antworten
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 10.03.2018, 15:03
Rubicon Rubicon ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 23.04.2016
Beiträge: 72

Boot Infos

Hallo,
es muss heißen, bei 12 V lädt er max. mit ca. 49 Watt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com