Galerie Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Elektrik > Batterie, Beleuchtung, GPS, Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 31.05.2018, 14:55
V8gaser V8gaser ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 81

Boot Infos

Kann Rüdiger iB auf die Optima nur zustimmen. Hab die in diversen Kfz im Einsatz und da glänzen die grad durch ihre Tiefentladefestigkeik. Das killt andere Bleiakkus oft beim ersten Mal. Auch die Lageunabhängigkeit dieser wartungsfreien Gelakkus ist praktisch. Das verlinke LiIo Teil eignet sich nur für den Notstart. Das kann einmal kurz viel Strom abgeben, das wars. Ok, beim Aussenborder reicht es es sicherlich für länger orgeln.
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V8gaser für den nützlichen Beitrag:
schlauchi20 (01.06.2018)
  #17   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.06.2018, 09:55
Benutzerbild von Alpsee
Alpsee Alpsee ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 726

Boot Infos

Wieso hast du eigentlich keinen Platz für die Batterie.
6 m und du bekommst die Batterie nicht unter.
Wundert mich schon etwas.
__________________
Alpsee / Richard Der der aus den Bergen kommt!!!
Mit Zitat antworten
  #18   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.06.2018, 11:26
Benutzerbild von dori
dori dori ist offline
Zephyr-Zodiac-Zar
Treuesterne:
 
Registriert seit: 10.10.2006
Beiträge: 1.341

Boot Infos

Zitat:
Zitat von V8gaser Beitrag anzeigen
Kann Rüdiger iB auf die Optima nur zustimmen. Hab die in diversen Kfz im Einsatz und da glänzen die grad durch ihre Tiefentladefestigkeik. Das killt andere Bleiakkus oft beim ersten Mal. Auch die Lageunabhängigkeit dieser wartungsfreien Gelakkus ist praktisch. Das verlinke LiIo Teil eignet sich nur für den Notstart. Das kann einmal kurz viel Strom abgeben, das wars. Ok, beim Aussenborder reicht es es sicherlich für länger orgeln.
beim Mopd muss ich oft länger orgeln, hält der kleine akku hält es aus, ist aber nur ein 50erl.......
__________________
gruss aus monaco di bavarese
Theo
Um Links zu sehen, bitte registrieren
In Brüssel wird’s erdacht, in Deutschland wird’s gemacht, in Italien wird gelacht!
Mit Zitat antworten
  #19   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.06.2018, 19:36
Benutzerbild von Visus1.0
Visus1.0 Visus1.0 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 7.630


Die Bleiakkus sind schon lange überholt, die Motorhersteller wollen nur nicht die Betriebsanleitungen neu drucken, den man könnte schon lange LiFepo4 Akkus verwenden . Einige Autohersteller machen es ja schon....Um Links zu sehen, bitte registrieren.

Auch für Harley Motorräder und auch andere, bekommt man die LiFepo4 schon lange. Auch in den neuen Rollermopets sind sie eingebaut.

Die halten 3 bis 5 mal so lange und wiegen im Vergleich eines Bleiakkus zu gut wie nichts.

Die nächste Motorradbatterie wird ein LiFepo4, die haben schon eine Elektronik verbaut im Akku, das man sie mit dem herkömlichen Laderegler verwenden kann, bzw brauchen keinen mehr... und die Elektronik ist so geregelt das man nicht mehr balancieren muss. Das erhöht wieder die Lebensdauer.

In meinen Taschenlampen balancier ich natürlich...die Lipos bau ich aus den alten Laptops aus ...die sind echt super die Akkus, ein Akku hat 3.6 Volt und 2.2 AH sind sehr klein. Solche sind auch in den Startaffe verbaut ..

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.




Mit diesen vier Akkus kannst einen 6 Zylinder Benziner starten, einfach anhalten an die leere Autobatterie...

Für die Autos oder Boot würde ich aber keinen Lipo Akku sondern einen LiFePo4 Akku verwenden, wegen der Brand und Explusionsgefahr bei irrtümlicher Überladung.

Jeder der sich nur ein bischen googelt kann sich einen Alku selber bauen für das Auto oder Motorrad..... auch fürs Boot ist nicht schwer....

...übrigens so eine moderne Batterie in einem Porsche, welche die schwere Bleibatterie ersetzt hat ca. 2 Kg!!!!
__________________
Liebe Grüsse
Andreas

Geändert von Visus1.0 (01.06.2018 um 19:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.06.2018, 20:00
V8gaser V8gaser ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 81

Boot Infos

Könnte, wenn da nicht die Kostenfrage wäre (und die Tatsache das Lithium nicht so verfügbar ist wie gemein hin geglaubt wird). Im Kfz Bereich ist Blei als Agm z.b nach wie vor Standart. Klar, man bekommt für gutes Geld Hightech zum wechseln, aber ab Werk BLEIbts wie gehabt

Zitat:
Zitat von dori Beitrag anzeigen
beim Mopd muss ich oft länger orgeln, hält der kleine akku hält es aus, ist aber nur ein 50erl.......
Das Ding hat 20ah, die kannst halt leerorgeln. Beim Moped zieht der Starter ja nix. Aber bei 500A sind das nur Sekunden
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!

Geändert von V8gaser (01.06.2018 um 20:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V8gaser für den nützlichen Beitrag:
dori (03.06.2018)
  #21   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 01.06.2018, 21:32
GordonW GordonW ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 88

Boot Infos

Die Konsole ist nich soo groß und wenn unten noch ein Tank reinkommt, muss die Batterie nach oben, und da soll die dann möglichst quer rein, dass noch Platz für andere Ausrüstung bleibt. Ich optimiere halt gerade.
Mit Zitat antworten
  #22   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 02.06.2018, 22:41
V8gaser V8gaser ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 81

Boot Infos

Mess doch mit nem Zangenampermeter was du Anlasstrom (also Batterienleistung) brauchst. Dann nen passenden Agm Akku den du auch legen kannst und praktisch nie ran musst - muss ja keine Optima sein. Im Motorradbereich findest da sicher was. Komplizierte Ladetechnik (für Lipo etc) birgt wieder Gefahrenquellen - mM.
__________________
Oliver
Gibt es ein Leben ohne Boot? Ja, aber es ist sinnlos!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com