Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Schlauchboot/Rib > Alles übers Bootfahren

Alles übers Bootfahren Bootfahren in der Praxis und was zu bedenken ist.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 02.06.2018, 19:39
Benutzerbild von Schlauchi3000
Schlauchi3000 Schlauchi3000 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 141

Boot Infos

Kiel aufpumpen ja oder nein

Hi Leute (Mods, wenn das Thema hier falsch is, bitte verschieben)

Ich frage mich seit kurzem, wenn ich bei meinem Allroundmarin Joker 300 mit Luftkiel und 5PS 4Takter ca 25km (lol) Spitze erreiche, habe ich da nicht weniger Widerstand, wenn ich den Kiel eben nicht aufblase? Ok der Bootsboden ist nicht so straff dann, aber was verringert meinen Antrieb mehr? Der Kiel, oder die "schlapprige" Bootshaut, durch das "nichtaufblasen" des Kiels. MIr ist klar, dass es an Kursstabilität verliert, was mir persönlich aber wurst ist. Unterhalb des Luftbodens ist ein Brett installiert, ab Werk, welches den Kiel nach unten drückt. Raus damit? LG Richie
__________________
Grüße aus dem Salzkammergut, Richie
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 07:08
Benutzerbild von Silberfuchs
Silberfuchs Silberfuchs ist offline
Schlauchbootfan
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.04.2009
Beiträge: 281

Boot Infos

Wenn du die Luft noch aus den Schläuchen ablässt dann
fliegste
__________________
Gruß Jupp
Mit Zitat antworten
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 07:31
Benutzerbild von Schlauchi3000
Schlauchi3000 Schlauchi3000 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 141

Boot Infos

Danke dann probier ich das. Aber jeweils nur eine Kammer ablassen oder alle 3? xD
__________________
Grüße aus dem Salzkammergut, Richie
Mit Zitat antworten
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 07:33
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist gerade online
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.615

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Schlauchi3000 Beitrag anzeigen
Hi Leute (Mods, wenn das Thema hier falsch is, bitte verschieben)

Ich frage mich seit kurzem, wenn ich bei meinem Allroundmarin Joker 300 mit Luftkiel und 5PS 4Takter ca 25km (lol) Spitze erreiche, habe ich da nicht weniger Widerstand, wenn ich den Kiel eben nicht aufblase? Ok der Bootsboden ist nicht so straff dann, aber was verringert meinen Antrieb mehr? Der Kiel, oder die "schlapprige" Bootshaut, durch das "nichtaufblasen" des Kiels. MIr ist klar, dass es an Kursstabilität verliert, was mir persönlich aber wurst ist. Unterhalb des Luftbodens ist ein Brett installiert, ab Werk, welches den Kiel nach unten drückt. Raus damit? LG Richie
Ich dachte, der 1. April ist schon vorbei

Im Ernst, die Boote sind so gebaut, weil sie so funktionieren. Wenn du was änderst, wird es eben nicht mehr so funktionieren, wie es soll.
Es geht damit an, dass der Spiegel die Stabilität verliert, die Halterungen ausreißen und Motor mit Zubehör im Wasser versenkt werden, die Bootshaut sich von den Schläuchen trennt, und du letztlich 1 KM vom Ufer entfernt absäufst.

Wenn du das dann erschwimmst, kein Problem
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Berny für den nützlichen Beitrag:
anatomie (03.06.2018), nuernberger-1 (05.06.2018), Schlauchi3000 (03.06.2018)
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 07:38
Benutzerbild von Silberfuchs
Silberfuchs Silberfuchs ist offline
Schlauchbootfan
Treuesterne:
 
Registriert seit: 11.04.2009
Beiträge: 281

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Schlauchi3000 Beitrag anzeigen
Danke dann probier ich das. Aber jeweils nur eine Kammer ablassen oder alle 3? xD
Am besten mal ausprobieren.
__________________
Gruß Jupp
Mit Zitat antworten
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 08:11
Benutzerbild von Comander
Comander Comander eine LPP Nachricht senden? Comander ist gerade online
Jollisti
Treuesterne:
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 9.590

Boot Infos

Zitat:
Am besten mal ausprobieren.
Dito Wenn möglich die Szenerie filmen mit n Smartfon und in You Tube einstellen-das interessiert mich auch .
__________________
Gruß Harry
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Comander für den nützlichen Beitrag:
anatomie (03.06.2018)
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 15:56
Benutzerbild von Föppl
Föppl Föppl ist offline
Neuer Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 15

Boot Infos

Servus,
bei unserem alten Boot (e-sea 305 mit Hochdruckboden) sind wir mit 4,5PS zu Zweit nicht ins Gleiten gekommen. Ich hatte dann auch die Idee, ob der Kiel nicht bremst und dann kurzerhand den Kiel testweise abgelassen. Gebracht hats gar nix...außer nen ungutes Gefühl weil der Boden so wabbelig war.
Mehr als ausprobieren war es dann bei uns nicht.

Grüße,
Anian
Mit Zitat antworten
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.06.2018, 16:01
Benutzerbild von Wasserarbeiter
Wasserarbeiter Wasserarbeiter ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 25.08.2013
Beiträge: 1.309

Boot Infos

Moin,

ich glaube das wäre eine sehr geeignete Maßnahme um sein Boot kaputt zu kriegen.
__________________
Gruß
Markus


- Et es wie et es.
- Et kütt wie et kütt.
- Et hätt noch emmer joot jejange.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wasserarbeiter für den nützlichen Beitrag:
Hansi (04.06.2018)
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.06.2018, 15:41
muminok muminok ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 15.09.2013
Beiträge: 361

Boot Infos

Bei Youtube gibt einen Test von von ca 5-6 Schlauchtbooten mit ca.5PS Motor.
Das einzige das 2 Personen mit dieser Leistung in Gleitfahrt bringt ist das Luftboden Honwave 320 ie. Vermutlich durch mehr Aftrieb und mehr Wasserlinienlänge durch verlängerten Boden nach hinten.
Um Links zu sehen, bitte registrieren
Mit Zitat antworten
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 21.06.2018, 11:56
Andy Ha Andy Ha ist offline
Neuling
Treuesterne:
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 45

Boot Infos

Zitat:
Im Ernst, die Boote sind so gebaut, weil sie so funktionieren. Wenn du was änderst, wird es eben nicht mehr so funktionieren, wie es soll.
Es geht damit an, dass der Spiegel die Stabilität verliert, die Halterungen ausreißen und Motor mit Zubehör im Wasser versenkt werden, die Bootshaut sich von den Schläuchen trennt, und du letztlich 1 KM vom Ufer entfernt absäufst.
Wenn man mit nicht aufgepumptem Kiel fährt, soll all das passieren?
Warum verliert der SPIEGEL an Stabilität ohne Luft im Kiel? Wieso reißen dann die Halterungen aus und Motor und Zub. versinken im Wasser?

Meine Schlauchbooterfahrungen sind zwar noch sehr gering, aber all das fällt doch eher schwer anzunehmen... das Boot bildet doch eher einen unförmigen und länglichen 3/4-Ring mittels Schläuchen und hinten eben mithilfe des Spiegels.

Der Boden ist von unten dagegen geklebt und wird sonst durch den Druck zw. Bodenplatten und Bodenlage nach außen gestülpt.
Ohne diese Ausstülpung zum Wasser hin reißen nun die Halterungen ab?
------------------------
Hat man es hier mit echten Erfahrungsberichten zu tun, oder eher mit Annahmen?
Was sind die Hintergründe dazu? Ich versteh' es einfach nicht bzw. kann es so nicht nachvollziehen, wie es geschildert wurde.
-------------------------------------------------------------------------------------------
Die Frage war doch, ob man bei Verzicht auf ein konstruktives Merkmal (mit Kiel = Spurstabilität) "mehr" von einem anderen Merkmal ("V-max") erzielen könnte...
-----------------------------
Wenn ich z.B. meine Räder am Fzg. extrem negativ stürze, verkürze ich die Lebensdauer meiner Reifen "innen" auch massiv, hab' aber höhere mögliche Kurvengeschwindigkeiten....
Da hilft es auch nicht zu sagen: das Auto wurde mal so gebaut - alles, was dran verändert wird, kann es nur schlechter machen...
-----------------------------------------------------
Ohne es zu wissen, denke ich ► nimm doch einfach eine Hand-/Fußpumpe mit an Bord. Fahr' so schnell das Boot kann. Lass die Luft aus dem Kiel und versuche erneut Dein Glück.
Jedes Handy kann heute via "GPS" und entspr. App die V-max anzeigen.

Binnen 10 Minuten solltest Du wissen, ob mit oder ohne Kiel mehr Geschwindigkeit erzielst.
Wenn's nix taugt: Kiel wieder aufpumpen und um eine Erfahrung reicher wieder an Land.

Und: Du kannst dann berichten, ob die Fahrt ohne Luft im Kiel dir Spiegel, Halter, Motor und Zubehör abgerissen und im See versenkt haben! :)
Hat auch was und alle partizipieren an Deinem Wissen
Mit Zitat antworten
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 21.06.2018, 13:34
Ralles Ralles ist offline
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 780

Boot Infos

Servus Richie,

grundsätzlich hast schon Recht, wenn Du nen ganz flachen Boden hast und auch die Verhältnisse passen, könntest schon etwas schneller werden.

Ob der etwas labberige Boden das ganze dann wieder negiert, musst Du ausprobieren.

Riesig wird der Effekt nicht sein, weil die Boote mit Luftkiel eh kaum gekielt sind .... aber wennst Langeweile hast, warum nicht ausprobieren?

Ciao, Ralf
__________________
Servus aus Oberbayern, Ralf
Mit Zitat antworten
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 21.06.2018, 15:28
Benutzerbild von bkj5
bkj5 bkj5 ist offline
fortschreitender Wikinger
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 1.176

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Andy Ha Beitrag anzeigen
Wenn man mit nicht aufgepumptem Kiel fährt, soll all das passieren?
Warum verliert der SPIEGEL an Stabilität ohne Luft im Kiel? Wieso reißen dann die Halterungen aus und Motor und Zub. versinken im Wasser?
...
Wenn ich z.B. meine Räder am Fzg. extrem negativ stürze, verkürze ich die Lebensdauer meiner Reifen "innen" auch massiv, hab' aber höhere mögliche Kurvengeschwindigkeiten....
Frage und Antwort im eigenen Post (Kannst ja auch mal den Druck im Reifen probehalber drastisch reduzieren. Ich glaube nicht, dass dann etwas besser wird, glaube aber schon, dass der Reifen schneller kaputt ist. Wissen tu ich es allerdings nicht, da ich es nicht probiert habe...)
__________________
Grüße Bernhard

"Carpe Diem - morgen wird es noch besser!"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bkj5 für den nützlichen Beitrag:
Stormanimal (21.06.2018)
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 22.06.2018, 07:44
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist gerade online
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.615

Boot Infos

der Kiel dient nicht nur der Spurstabilität, sondern ist auch für das Spannen des Bodens verantwortlich, der dann das U in Form hält, ohne diese Spannung verliert die ganze Konstruktion die Form. Dabei wird der Spiegel nicht mehr richtig "eingeklemmt" was wiederum zu Rissen an der Halterung führen wird. Das gleiche gilt dann auch für den Boden, der nicht mehr richtig in den Rändern sitzt, sich zu bewegen beginnt und alles mögliche verursachen kann, bis zur Verletzung der Bootshaut an den Schläuchen.

Aber kann ja eh jeder selber testen wie er will.
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 22.06.2018, 07:59
Benutzerbild von rg3226
rg3226 rg3226 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.06.2005
Beiträge: 1.873

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Schlauchi3000 Beitrag anzeigen
Hi Leute (Mods, wenn das Thema hier falsch is, bitte verschieben)

Ich frage mich seit kurzem, wenn ich bei meinem Allroundmarin Joker 300 mit Luftkiel und 5PS 4Takter ca 25km (lol) Spitze erreiche, habe ich da nicht weniger Widerstand, wenn ich den Kiel eben nicht aufblase? Ok der Bootsboden ist nicht so straff dann, aber was verringert meinen Antrieb mehr? Der Kiel, oder die "schlapprige" Bootshaut, durch das "nichtaufblasen" des Kiels. MIr ist klar, dass es an Kursstabilität verliert, was mir persönlich aber wurst ist. Unterhalb des Luftbodens ist ein Brett installiert, ab Werk, welches den Kiel nach unten drückt. Raus damit? LG Richie
Ich wundere mich immer wieder auf welche Ideen man kommen kann
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu rg3226 für den nützlichen Beitrag:
the_ace (13.09.2018)
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 22.06.2018, 20:09
Benutzerbild von schlauchi20
schlauchi20 schlauchi20 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 1.253

Boot Infos

Abgesehen davon, dass ich nicht glaube, das Luft ablassen aus dem allem eine gute Idee ist:

Hätte es nicht immer wiederLeute gegeben, die verrückte Ideen hatten und es einfach mal probiert haben, gäb es keine Autos, Eisenbahnen, Flugzeuge und alles andere!!!

Also: Mach mal und berichte.
Und wenn Du das Material beim Test beobachtest und den Test rechtzeitig abbrichst, dann geht auch nichts kaputt.

Rüdiger
__________________
Viele Grüße
Heike & Rüdiger
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu schlauchi20 für den nützlichen Beitrag:
Andy Ha (26.06.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:40 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com