Galerie Linkdatenbank Verlink uns
Zurück   Schlauchbootforum > Aussenborder > 4-Takt

4-Takt Alles zum Thema 4 takt Aussenbordmotoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.07.2018, 21:51
p.haberhauer p.haberhauer ist offline
Peter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 26

Boot Infos

Unglücklich Mercury F30 EFI

War gestern mit meinem RIP Schlauchi Bombard 470 auf der Donau unterwegs und habe eine neue Schraube getestet, 9 1/4 " und Steigung 12 1/2. Das Boot ist damit super gelaufen. Allerdings hat der Motor Mercury F30 EFI in der Gleitfahrt dann plötzlich auf Notbetrieb ca. 2500 u/min umgeschaltet und kein Gas mehr angenommen angenommen.
Nach ca. 5 Min Schleichfahrt war dann alles wieder normal.
Der Kühlwasser Kontrollstrahl war aber nicht warm.

In Gleitfahrt konnte ich nur mit Halbgas ( ca. U/Min 6.000)fahren, da sonst der Motor über 7.000 U/Min hinaufdreht.
Hat jemand eine diesbezüglich Erfahrung oder Erklärung.
Mit Zitat antworten
  #2   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.07.2018, 22:18
Benutzerbild von Alpsee
Alpsee Alpsee ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 651

Boot Infos

Also mein Yamaha mault bei 5800 Umin auch?

Efi ist doch auch 4 Takt? Da fände ich 7000 Umin eigentlich Hammer.
__________________
Alpsee / Richard Der der aus den Bergen kommt!!!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Alpsee für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (04.07.2018)
  #3   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.07.2018, 22:33
p.haberhauer p.haberhauer ist offline
Peter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 26

Boot Infos

Die maximale Umdrehung ist mit 6250 U/Min angegeben.
Da ich bisher nur mit Motoren bis 20 PS gefahren bin, möchte ich wissen, ob es normal ist, bei einer Gleitfahrt ständig den Tourenzähler beobachten zu müssen um nicht zu Überdrehen?
Mit Zitat antworten
  #4   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 05.07.2018, 03:37
Impeller 66 Impeller 66 ist offline
Erfahrener Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 07.10.2014
Beiträge: 320

Boot Infos

Überdrehen

Zitat:
Zitat von p.haberhauer Beitrag anzeigen
Die maximale Umdrehung ist mit 6250 U/Min angegeben.
Da ich bisher nur mit Motoren bis 20 PS gefahren bin, möchte ich wissen, ob es normal ist, bei einer Gleitfahrt ständig den Tourenzähler beobachten zu müssen um nicht zu Überdrehen?

Hallo,

wenn du den Motor überdrehst ist die Schraube zu klein. Ein guter Außenborder hat einen Drehzahlbegrenzer.

Holger
Mit Zitat antworten
  #5   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 05.07.2018, 06:42
Ralles Ralles ist gerade online
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 682

Boot Infos

9 1/4 x 12 1/2 ist definitiv der falsche Prop. für 30 PS.

... auf meinem 9.9er Merc ist eine 9 1/4 x 11 drauf ....

die für 30 PS haben eher 10 1/2 x Steigung (13,14,15)

Vielleicht schreibt nachher noch jemand mit nem 30er was ...
__________________
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralles für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (06.07.2018)
  #6   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 05.07.2018, 10:46
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist offline
Hellwig Bootler
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 2.467

Boot Infos

9 1/4 x 12 hatte ich ja schon an meinem ehemaligen 15PS er. Für einen 30er ist der Prop. definitiv falsch!
__________________
Gruß Peter

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu nuernberger-1 für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (06.07.2018)
  #7   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 06.07.2018, 13:19
p.haberhauer p.haberhauer ist offline
Peter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 26

Boot Infos

Blinzeln Mercury F30 falscher Propeller

Zitat:
Zitat von nuernberger-1 Beitrag anzeigen
9 1/4 x 12 hatte ich ja schon an meinem ehemaligen 15PS er. Für einen 30er ist der Prop. definitiv falsch!
Ich lasse dies jeztz von einem Mercury Spezialisten in Wien überprüfen.
Frage eins: Ist es ein falscher Propeller
Frage 2: Zeigt der elektronische Tuorenzähler im Bereich von über 6.000 Touren falsch an.
Frage 3: Ist der Drehzahlbegrenzer des AB falsch eingestellt oder deffekt.

Leider ist es eine fast wissenschaftlichen Aufgabe einen Außenborder richtig abzustimmen.
Werde versuchen noch andere Instrumente zur Kontrolle zu installieren und das Problem zu lösen.
Mann hat ja in der Pension sonst fast nichts zu tun!

Rubberdog Peter
Mit Zitat antworten
  #8   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 06.07.2018, 16:50
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist offline
Hellwig Bootler
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 2.467

Boot Infos

Zitat:
Zitat von p.haberhauer Beitrag anzeigen
Ich lasse dies jeztz von einem Mercury Spezialisten in Wien überprüfen.
Frage eins: Ist es ein falscher Propeller
Frage 2: Zeigt der elektronische Tuorenzähler im Bereich von über 6.000 Touren falsch an.
Frage 3: Ist der Drehzahlbegrenzer des AB falsch eingestellt oder deffekt.

Leider ist es eine fast wissenschaftlichen Aufgabe einen Außenborder richtig abzustimmen.
Werde versuchen noch andere Instrumente zur Kontrolle zu installieren und das Problem zu lösen.
Mann hat ja in der Pension sonst fast nichts zu tun!

Rubberdog Peter
Frage 1 ja
Frage 2 wäre möglich, ist aber eine Einstellungssache. 2T, 4T usw.
Frage 3 kann durchaus sein.
Ich weiß meine Antworten helfen nicht wirklich, da hilft nur probieren.
__________________
Gruß Peter

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu nuernberger-1 für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (06.07.2018)
  #9   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 07.07.2018, 07:40
Benutzerbild von Berny
Berny Berny ist offline
Berny
Treuesterne:
 
Registriert seit: 02.09.2003
Beiträge: 9.539

Boot Infos

wenn der Drehzalbegrenzer defekt ist, der Motor in Gleitfahrt permanent überdreht, könnte es ein Hitzeproblem und damit die Begründung für das vorübergehende Notprogramm sein.

Du solltest mit dem richtigen Prop nur im Optimalfall die Höchstdrehzal erreichen bzw innerhalb -200 bis -300 liegen, dann passt er.
__________________
【ツ】 I bins, da Berny 【ツ】
Meine Antworten sind auch nur Meinungen, müssen also nicht stimmen

E-Tec - wer keinen hat, weiß nicht, was er versäumt!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Berny für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (07.07.2018)
  #10   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 07.07.2018, 11:26
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist offline
Hellwig Bootler
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 2.467

Boot Infos

Peter, kannst du den Motor beim Händler nicht mal auslesen lassen? Da müsste doch ersichtlich sein wie hoch der Motor gedreht hat bzw. ob der Begrenzer defekt ist!
__________________
Gruß Peter

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu nuernberger-1 für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (08.07.2018)
  #11   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 08.07.2018, 21:00
p.haberhauer p.haberhauer ist offline
Peter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 26

Boot Infos

Mercury EFI 30

Mein Händler kann Ihn nicht auslesen!
Habe bereits einen anderen kontaktiert.
Werde über die Ergebnisse berichten!
Peter

Zitat:
Zitat von fliegergott Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

ich habe seit 2 Jahen auch den 30 PS EFI. Wie vorhin schon geschrieben wurde ist die maximale Drehzahl 6250 U/min, darüber regelt er ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du tatsächlich mit 7000 U/min gefahren bist.
Ich habe auf meinem Zeepter 400 derzeit den 9,75x9,25 damit die Kids mit dem Wakeboard besser heraus kommen. Hab auch noch den 9,25x12,5. Soweit ich mich noch erinnern kann (hab nach der Anschaffung des Motors viel probiert), war der Unterschied im Top-Speed nicht berauschend.
Warum ich glaube, dass der richtige Prop bei Peter drauf ist? Ganz einfach: Er wird (so wie meine auch) drei Flügel haben. Peter (der andere :-) und Ralles gehen meiner Meinung nach von einem Zweiflügeligen aus.

Ich stelle hier einmal die Propellerempfehlungen aus dem Werkstatthandbuch ein.

Click the image to open in full size.

Letztendlich kommt es aber immer auf das Boot und Verwendung dessen an.

Liebe Grüße
Gunter
Zitat:
Zitat von nuernberger-1 Beitrag anzeigen
Peter, kannst du den Motor beim Händler nicht mal auslesen lassen? Da müsste doch ersichtlich sein wie hoch der Motor gedreht hat bzw. ob der Begrenzer defekt ist!
Mit Zitat antworten
  #12   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 07.07.2018, 21:19
fliegergott fliegergott ist offline
Benutzer
Treuesterne:
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 69

Boot Infos

Hallo Peter,

ich habe seit 2 Jahen auch den 30 PS EFI. Wie vorhin schon geschrieben wurde ist die maximale Drehzahl 6250 U/min, darüber regelt er ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du tatsächlich mit 7000 U/min gefahren bist.
Ich habe auf meinem Zeepter 400 derzeit den 9,75x9,25 damit die Kids mit dem Wakeboard besser heraus kommen. Hab auch noch den 9,25x12,5. Soweit ich mich noch erinnern kann (hab nach der Anschaffung des Motors viel probiert), war der Unterschied im Top-Speed nicht berauschend.
Warum ich glaube, dass der richtige Prop bei Peter drauf ist? Ganz einfach: Er wird (so wie meine auch) drei Flügel haben. Peter (der andere :-) und Ralles gehen meiner Meinung nach von einem Zweiflügeligen aus.

Ich stelle hier einmal die Propellerempfehlungen aus dem Werkstatthandbuch ein.

Click the image to open in full size.

Letztendlich kommt es aber immer auf das Boot und Verwendung dessen an.

Liebe Grüße
Gunter
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu fliegergott für den nützlichen Beitrag:
nuernberger-1 (07.07.2018), p.haberhauer (08.07.2018)
  #13   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 08.07.2018, 20:57
p.haberhauer p.haberhauer ist offline
Peter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 26

Boot Infos

Mercury EFI 30

Besten Dank für DEine Nachricht!

Leider kann mein Händler welcher in der Nähe ist den Motor nicht auslesen. Offensichtlich fehlt es Ihm an den geeigneten Geräten.
Ich habe mich schon mit einem anderen Händler in Verbindung gesetzt und hoffe dem Problem auf die Spur zu kommen.

Nach meine bisherigen Infos dürfte das Problem u.a. beim Tourenzähler sein , obwohl er von Mercury ist.
Dieser Tourenzähler wir an Masse und an ein Zündkerzenkabel angeschlossen. (umwickelt)
Ab 6.00 Touren zeigt der Tourenzähler keine korrekten Umdrehungen an und flackert zwischen 6.000 und 7.000 Touren. Soweit ich mich informiert habe, verändert der Motor irgendwie die Zündung um nicht zu überdrehen.

Bei dieser Aktion steigt offensichtlich der Tourenzähler mit einer korrekten Anzeige aus.

Tatsache ist jedoch, dass der Motor ca. 5 Minuten auf Notprogramm geschaltet hat. Warum dass erhoffe ich mir bei der Auslesung. Jedenfalls versuche ich das Problem in den Griff zu bekommen.
Es ist nämlich ein Sicherheitsrisiko in einer starken Strömung plötzlich nur mir 2.800 Umdrehungen zu fahren.
Ich werde im Forum noch von der Lösung der Problems berichten.
Vorerst jedenfalls besten Dank

Peter

ich habe seit 2 Jahen auch den 30 PS EFI. Wie vorhin schon geschrieben wurde ist die maximale Drehzahl 6250 U/min, darüber regelt er ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du tatsächlich mit 7000 U/min gefahren bist.
Ich habe auf meinem Zeepter 400 derzeit den 9,75x9,25 damit die Kids mit dem Wakeboard besser heraus kommen. Hab auch noch den 9,25x12,5. Soweit ich mich noch erinnern kann (hab nach der Anschaffung des Motors viel probiert), war der Unterschied im Top-Speed nicht berauschend.
Warum ich glaube, dass der richtige Prop bei Peter drauf ist? Ganz einfach: Er wird (so wie meine auch) drei Flügel haben. Peter (der andere :-) und Ralles gehen meiner Meinung nach von einem Zweiflügeligen aus.

Ich stelle hier einmal die Propellerempfehlungen aus dem Werkstatthandbuch ein.

Click the image to open in full size.

Letztendlich kommt es aber immer auf das Boot und Verwendung dessen an.

Liebe Grüße
Gunter[/QUOTE]
Mit Zitat antworten
  #14   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 09.07.2018, 06:40
Ralles Ralles ist gerade online
Sonnenanbeter
Treuesterne:
 
Registriert seit: 26.12.2011
Beiträge: 682

Boot Infos

Hallo Gunter,

ich gehe schon von einem dreiflügligen Prop aus, welche mit 2 Flügeln kenn ich eigentlich nur von alten 2 PS Notmoppeln.

Wenn ihr auf dem 30er soche Props fahrt, kann ich mir das nur damit erklären, dass der Mercury dann eine deutlich längere Getriebeübersetzung hat.

Wie gesagt, ich fahre an meinem 15 PS Yamaha einen 9 1/4" x 11" ...

Ciao, Ralf
__________________
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Ralles für den nützlichen Beitrag:
nuernberger-1 (09.07.2018), p.haberhauer (10.07.2018)
  #15   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen Bei Wikipedia nach dem markiertem Wort suchen Im Forum nach dem markiertem Wort suchen
Alt 09.07.2018, 09:36
Benutzerbild von nuernberger-1
nuernberger-1 nuernberger-1 ist offline
Hellwig Bootler
Treuesterne:
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 2.467

Boot Infos

Zitat:
Zitat von Ralles Beitrag anzeigen
Hallo Gunter,

ich gehe schon von einem dreiflügligen Prop aus, welche mit 2 Flügeln kenn ich eigentlich nur von alten 2 PS Notmoppeln.

Wenn ihr auf dem 30er soche Props fahrt, kann ich mir das nur damit erklären, dass der Mercury dann eine deutlich längere Getriebeübersetzung hat.

Wie gesagt, ich fahre an meinem 15 PS Yamaha einen 9 1/4" x 11" ...

Ciao, Ralf
Genau hatte ich an meinem 15PS auch 9 1/4 x 11 und später 12 alles mit drei Flügel! Deswegen meinte ich das es für einen 30PS der falsche ist!
__________________
Gruß Peter

Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu nuernberger-1 für den nützlichen Beitrag:
p.haberhauer (10.07.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:36 Uhr.


Powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright © 2005 - 2025 , www.schlauchboot-online.com